Garten-Landschaftsbau, GaLaBau-Marburg-Hessen
Markus Nagel





 


 Tipps: Garten im April

 

1. Stauden

  • groß gewordene Stauden teilen, wenn das Wetter es zulässt
  • verblühte und verwelkte Blätter der Krokusse langsam entfernen (nur die losen Teile und nicht mit Gewalt oder gar abschneiden), damit sich die Pflanze für das nächste Jahr erholen kann
  • viele Sommer- und Wildblumen können jetzt direkt ins Beet gesät werden
  • Winterschutz von Rosen und anderen Pflanzen entfernen
  • Rosen schneiden (wenn Forsythien blühen), alle alten Triebe und Blätter sorgfältig entfernen (Pilzbefall verhindern)

 

2. Teich

  • Gräser und Stauden am Teichrand zurückschneiden, die neuen Triebe dabei nicht beschädigen
  • Wasseroberfläche von schwimmenden Pflanzenresten befreien
  • hat sich eine große Menge Faulschlamm angesammelt, dann sollte er abgesaugt werden (einen kleinen Rest Schlamm im Teich lassen)


3. Gehölze

  • Pflanzzeit für Rhododendren und immergrüne Sträucher


4. Kübelpflanzen

  • Kübelpflanzen können jetzt ihr Winterquartier langsam verlassen


5. Rasen

  • mit der ersten Düngergabe (Langzeit-Rasendünger) beginnen
  • Rasen mähen
  • Rasen vertikutieren und verfilztes Gras, Moos und Laub entfernen